Das kostenlose Girokonto im Vergleich

Es ist der Wunsch vieler Menschen, das kostenlose Girokonto zu eröffnen. Auf dem großen Markt werden auch viele Angebote dieser Art zu finden sein. Doch wundern sich manche, warum das Konto dann doch nicht so ohne Kosten ist, wie es die Banken in ihrer Werbung angeboten haben. Nur wenige der Kreditinstitute können das kostenlose Girokonto für jedermann einräumen.

Girokonto

Viele Banken haben strenge Auflagen, die erst erfüllt werden müssen, damit mit dem Konto keine Kosten entstehen können. Solche Bedingungen können sein:

  • monatlicher Mindestgeldeingang,
  • „nur“ ein Standardkonto, ohne jegliche Extras, wie Zinsen oder Kreditkarten,
  • Kontoführung nur online.


Die Bedingungen zu erkennen sind wichtig, damit es nicht doch zu Kosten mit dem Konto kommen wird. Deshalb wird allen empfohlen, einen Vergleich der Anbieter zu machen. Der Kontenvergleich erlaubt es, dass viele Informationen eingeholt werden können.

Der Kontovergleich

Mit dem Kontovergleich soll den Suchenden geholfen werden, dass sie sich über die Vielzahl der Produkte informieren können, sie miteinander vergleichen können und dann eine Auswahl treffen zu können. Der Vergleich erlaubt es, dass Leistungen der einzelnen Konten eingesehen werden und auch diese im Verhältnis zu den Kosten gesehen werden können. Wer den Vergleich durchführen möchte, der sollte seine Anforderungen an das Konto kennen. Soll das Konto nur für Zahlungen eingesetzt werden? Soll das Konto eine Guthabenverzinsung anbieten? Soll der Dispositionskredit genutzt werden? Soll ein zusätzliches Kartenkonto eingerichtet werden? Wer diese Fragen vor dem Vergleich beantworten kann, der wird es bei dem Vergleich einfacher haben.
Das kostenlose Girokonto wird von vielen Banken nur dann vergeben, wenn der Kontoinhaber einen Geldeingang jeden Monat garantieren kann. Anhand des sogenannten Mindestgehaltseingangs werden die Banken sagen können, ob eine kostenlose Kontoführung in Frage kommt. Dieser Betrag wird in dem Vergleichsrechner abgefragt. Wer zudem eine Verzinsung seines Guthabens wünscht, sollte auch die Frage nach dem durchschnittlichen Guthaben auf dem Konto beantworten. Denn so lässt sich die Auswahl der Anbieter auch über die Höhe der Zinsen in die Wege leiten. Alle anderen Extras werden dem Kunden dann in dem Ergebnis des Vergleichs angezeigt. In erster Linie sind es die Kosten, die den Vergleich ausmachen. Die Banken werden so aufgeführt, welche Kosten sie bei dem Girokonto erheben, nach den gemachten Angaben der Nutzer. Somit ist diese Frage schon einmal beantwortet und der Nutzer sieht auf den ersten Blick, welches Konto als Kostenloses geführt werden kann. Alle anderen Leistungen lassen sich dann einzeln in den Vergleich mitaufnehmen, wenn sie gewünscht sind.