Mit dem Girokontenvergleich ein Girokonto kostenlos eröffnen

Mit dem Girokonto ist es in der heutigen Gesellschaft sehr viel einfacher, auch aktiv am Leben teilnehmen zu können. Der monatliche Lohn wird in 95 Prozent der Fälle auf das Konto überwiesen und viele Rechnungen werden per Lastschriftverfahren direkt von dem Konto aus eingezogen. Nahezu jedes Kreditinstitut bietet seinen Kunden eines an, andere haben auch mehr als eines am Markt vertreten. Wer bei dieser Masse den Überblick behalten möchte, damit das richtige Produkt auch abgeschlossen wird, der wird es schwer haben. Ein Ausweg kann es sein, dass ein Onlinerechner genutzt wird, der die Girokonten miteinander vergleicht.

Vorteile des Vergleichs

Im Netz werden dem Kunden die Vergleiche angeboten, über die die verschiedenen Formen der Girokonten eröffnet werden können. Ausschlaggebend für die Entscheidung ist es, welche Erwartungen der Kunde an das Girokonto hat. In den meisten der Fälle soll es ein Girokonto kostenlos sein. Dieses bieten auch viele Banken an. Wer den Onlinevergleich macht, der wird feststellen, dass das Ergebnis fast ausschließlich Angebote dazu aufzeigt. Aber wird das Girokonto nicht immer für jeden auch kostenlos zu nutzen sein. Hierfür muss der Vergleich genauer betrachtet werden. Aber auch ein Laie kann dieses schnell machen. Zum einen kann es von der Bank an Bedingungen geknüpft werden, welches die Kontoführung ohne Kosten erlaubt. Oft wird es von der Bank an dem Geldeingang pro Monat ausgemacht. Ein bestimmter Betrag muss Monat für Monat auf das Konto eingehen, damit es kostenfrei bleiben kann. Wird dieser Betrag nicht erreicht, wird dem Kunden eine monatliche Kontoführungsgebühr in Rechnung gestellt. Der Vergleich zeigt, bei welchen Banken welche Geldeingänge gefordert werden. Andere Banken haben aber diese Bedingung nicht, und gerade für die Menschen, die auf dem Konto geringe oder wenig Geldeingänge verzeichnen, sollte die Wahl dann zu dem Konto fallen. Auch nicht selten ist es, dass die Kreditinstitute die kostenlose Kontoführung anbieten, dann aber für jede ausgeführte Transaktion einen geringen Betrag verlangen. Dieses kann für die Menschen von Vorteil sein, die wenig mit dem Konto machen, also selten eine Überweisung ausführen oder per Dauerauftrag zahlen.

Auf der anderen Seite ist es auch wichtig, welche Ansprüchen der Kontoinhaber an das Konto hat.

  • Karten zu dem Konto
  • Zinssätze für Guthaben
  • Zinssätze für Überziehungen

Kostenlos werden meist nur die Konten zu führen sein, die mit den Standardleistungen ausgestattet sind. Überweisungen durchführen, Geld empfangen, etc. ist alles im Service inklusive. Wer aber eine EC-Karte oder gar eine Kreditkarte nutzen möchte, der muss hierfür nicht selten eine Gebühr zahlen.